Center für Integrative Therapie



Betreuung und Coaching von Musikern und Tänzern

ist ein weiterer Schwerpunkt unserer Praxis.


Aus dem Programm der Oberstdorfer-Musiksommer - Meisterkurs 2006

„Musiker sind oft ‚gezwungen’ an oder über ihre psychischen und physischen Grenzen zu gehen vergleichbar einem Spitzensportler, der sich in Grenzregionen vorwagt. Während der Sportler sich systematisch und bewußt auf die Extremsituation vorbereitet, haben viele Künstler kaum fundierte Kenntnis darüber, was in ihrem Körper und in ihrer Psyche dabei vor sich geht. So gesehen verwundern unliebsame Konsequenzen wie z. B. das ‚Burn-Out’ kaum.“, weiß Christopher Gordon aus seiner langjährigen reichhaltigen Erfahrung und ist immer wieder fasziniert davon „welche hohe Leistungen viele Menschen erbringen können, wenn sie beginnen, ihre ungeschöpften Potentiale zu nützen.“

Christopher Gordon betreut seit 1990 Profimusiker, Studenten der Musikhochschule Stuttgart und Tänzer des Stuttgarter Balletts sowie Spitzensportler und Führungskräfte aus der Wirtschaft im In- und Ausland.

Er kennt die Mittel und Wege zur Verwirklichung von Höchstleistungen. Ein individuell abgestimmtes Trainingsprogramm hilft seinen Klienten, ein sehr hohes Niveau an Leistung und Lebensqualität möglichst schmerz- und verschleißfrei erreichen und halten zu können.

Rosalinde Brandner-Buck 
Public Relations & Medien in Stuttgart

Ziel des Trainings ist es, seine persönlichen Fähigkeiten zu entwickeln und zu stärken, um flexibler auf innere und äußere Belastungssituationen reagieren zu können. Mit körperzentrierten Wahrnehmungsübungen, mit Biofeedback, Osteopathie und Mentaltraining werden körperliche Geschmeidigkeit und geistige Fokussierung trainiert.

Inhalte des Trainings sind u.a.

- Vermeiden von Schmerzen, Haltungsproblemen und „Burn-Out“-Symptomen

- Erreichen eines Zustandes von hoher Konzentration oder tiefer Entspannung in kurzer Zeit

- Hilfe zur Selbsthilfe durch Herz-Frequenz Variabilitäts-Training (HRV Biofeedback)

- Lösen von Körperverspannungen durch Massage der „Triggerpunkte“ und Stretchübungen

- Bewußtes Entdecken und Fördern nicht ausgeschöpfter Potentiale

- Neueste Erkenntnisse und Erfahrungen in der „Body & Mind“-Forschung

empty